Rezept: Gefüllter Kürbis

Halloween ist vorbei aber die Kürbisse sind immer noch lecker.

Wir haben hier im Blog schon darüber geschrieben. Kürbis ist wirklich ein gesundes Fast-Gemüse. Es ist kalorienarm und unheimlich lecker. Heute haben wir für euch ein Hokkaido-Kürbis Rezept. Der Hokkaido ist einer der wenigen Sorten, bei denen man die Schale gleich mit essen kann.

Die Zutaten

Reibekäse

Altes Brot

Zwiebeln

500g Hackfleisch

1 Hokkaidokürbis

Senf, Salz und Pfeffer sowie Tomatenmark

2 Eier

Die Zubereitung

Der Kürbis wird ausgehöhlt. Das Fruchtfleisch kann man auf die Seite legen und im Ofen mit garen. Später wird das Fruchtfleisch als Beilage einfach mit auf den Teller gelegt.

Das alte Brot wird gerieben und zu Brot-Mehl verarbeitet. Wer kein altes Brot hat der kann natürlich auch einfach Paniermehl benutzen.

Der Ofen kann auf 160° im Umluft Ofen vorgeheizt werden.

Das Hackfleisch wird mit den Eiern, dem Paniermehl, Tomatenmark, Salz und Pfeffer sowie dem Senf fein abgeschmeckt. Auch eine Handvoll Reibekäse wird mit in die Fleischmasse hinein gegeben. Weiterer Reibekäse wird oben auf das Fleisch gestreut. Die Zwiebel wird ebenfalls klein geschnitten und mit in die Hackfleischmasse gegeben.

Der ausgehöhlte Kürbis wird nun mit Salz und Senf und Tomatenmark gut ein gerieben.

Nun wird alles wieder in den Kürbis gefüllt und das Deckelchen mit dem Stil wieder oben drauf gesetzt.

Der Kürbis muss nun gute 2 Stunden in den Ofen. Das Hackfleisch muss durch und durch gar sein.

Danach kann man einfach Scheiben, wie aus einem Kuchen aus dem Kürbis heraus schneiden und den Teller schön dekorieren.

Die Schale schmeckt sehr aromatisch und kann mit gegessen werden.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim zubereiten und einen guten Hunger und Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.