Fitness-Studio im Wohnzimmer: Die besten Trainings-Geräte

Die 11 besten und günstigsten Kleingeräte.

Im Augenblick hält uns die Pandemie fest im Griff und die Fitness-Studios bleiben geschlossen. Auch FunctionFit in Berlin ist davon betroffen.

Viele von Euch sitzen im Home-Office und beginnen unter Rückschmerzen zu leiden und argen Nackenverspannungen.

Was kann man tun?

Da geht so Einiges:

Wir stellen Dir nun die Liste der 10 besten und günstigsten Kleingeräte vor, mit denen Du Dein Wohnzimmer schnell in ein praktikables Ersatz-Studio umfunktionieren kannst.

  1. Die Fitness-oder Yoga-Matte: Sie bildet den Fußboden Deines Wohnzimmer-Studios. Inzwischen gibt es sie in allen möglichen Dicken und Designs. Ab gesehen davon, dass sie Dir Übungen im knien erleichtert, gibt sie Dir auch so etwas wie einen mentalen Start. Du stehst nicht mehr auf dem eigenen Teppich sondern auf der Trainingsfläche. Zwischen 12-30€ bekommst Du eine große Auswahl.
  2. Das Theraband: Ab etwa 7€ kann man sie bereits bekommen. Die Latexbänder ermöglichen ein Training mit vielen Variationen gegen einen Widerstand.
  3. Der Loop: Das Gymnastikband ist ebenfalls für ca 5€ erhältlich. Dieses Latexband ist kleiner und geschlossen, so dass du viele effiziente Übungen mit den Beinen durchführen kannst.
  4. Der Bauch-Roller: Mit diesem Kleingerät zahlt sich die Matte aus, da hier auf den Knien trainiert wird. Der Bauch-Roller gibt Dir ein hocheffizientes Training der Bauchmuskulatur und des Rückens. Unter 10€ gibt es bereits viele gute Modelle.
  5. Resistance-Band: Sie funktionieren wie die Therabänder und ermöglichen ein Ganzkörpertraining. Jedoch sind diese Bänder häufig breiter und stabiler und können mehr ‘Gewicht’ bringen da sie stabiler sind. Durch ihre Breite liegen sie besser in der Hand. Ab 10€ bekommt man schon eines, welches 25kg leistet.
  6. Hula Hoop: Schau Dir hierzu gern unseren Artikel hier im Blog an, damit Du weißt worauf Du achten musst. Ab 25€ kann man einen guten Reifen bekommen. Achtung- der Ring braucht etwas mehr Platz in der Stube um richtig zu kreisen!
  7. Sprungseil: Die sogenannten ‘Speedropes’ gibt es ab 5€ aber hier empfiehlt es sich noch mal ein wenig gründlicher nach der Länge und dem Material zu schauen. Wenn der ‘Untermieter’ mitspielt kann man beim Seilchenspringen ein tolles Ausdauer-Training machen.
  8. Balance-Board: Ab ca 30€ kannst Du mit dem gelenkschonenden Balance- und Koordinationstraining beginnen. Man sollte sich hier auch nach dem eigenen Körpergewicht orientieren.
  9. Hanteln: Hanteln verbessern Dein funktionelles Ganzkörpertraining, also das Training mit dem eigenen Körpergewicht. Es gibt eine Riesenauswahl und ab in etwa 15€ bekommst Du schon etwas Vernünftiges. Achte sorgfältig auf ihr Gewicht. Zu wenig bringt Dich nicht vorwärts, zu viel aber auch nicht. Am Besten testet man das passende Gewicht mit Wasserflaschen oder Mehltüten aus.
  10. Pilates-Ball: Er rundet Deine Ausstattung eines Interim-Fitness-Studios komplett ab. Ab 9€ bekommt man schon Gymnastik Bälle. Der Ball soll weich sein und sich eindrücken lassen um schöne Übungen zu ermöglichen.
  11. Faszienrolle: Ab 12€ kann man sie schon bekommen und sie beenden Dein Workout perfekt. Da der Körper jetzt erwärmt ist, kann man sehr gut mit der Fazienrolle ein Cool-Down beginnen.

Wenn Dir unsere Auswahl gefällt und Du sie umsetzen magst, bist du mit ca. 120€ gut ausgerüstet, wenn Du wirklich alle Artikel wählst.

Bist Du nun unsicher wie Du die einzelnen Geräte korrekt, sinnvoll und effizient einsetzt, dann nimm Kontakt zu uns auf. Wir machen Deinen ersten Workout gratis und ohne Bindung mit Dir. Melde Dich einfach auf unserer Seite zu den ‘Schnupperwochen’ an und wir verwandeln Dein Wohnzimmer in ein Fitness-Studio.

Hier gehts zur Anmeldung bei FunctionFit in Berlin.

Wir freuen uns auf Dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.