Ratgeber: Alles über Melonen

Welche Arten gibt es, was sind ihre Inhaltsstoffe? Let’s talk about Melonen.

Melonen werden von uns eigentlich immer als ein leckeres Sommerobst wahrgenommen. Dabei stimmt das überhaupt gar nicht. Melonen sind eigentlich mehr wie Gurken oder Kürbisse. Melonen zählen zu den so genannten Fruchtgemüsen.

Es gibt sie in Hülle und Fülle und viele verschiedene Sorten und Arten.

Aber wir fangen mal an mit einem kleinen Trick. Jeder von uns hatte schon einmal rätselnd eine Melone in der Hand und hat sich gefragt ob sie schon reif ist oder nicht?

Hier kommt ein ganz einfacher Hausfrauentrick: man klopft ein wenig auf die Enden der Melone. Und jetzt sind die Ohren gefragt.

Hört man dort einen tiefen, satten, vollen Ton dann ist die Melone reif. Klingt der Ton eher flach dann muss sie unbedingt noch ein paar Tage reifen.

Bei manchen Melonen kann man auch über die Nase gehen. Duftet die Melone schon sehr stark ist das ein Zeichen dafür, dass sie schon reif ist aber das funktioniert nicht bei allen Sorten.

Was sind die gängigen Melonen bei uns?

Allen voran natürlich die Wassermelone, der wir hier auch schon einen eigenen Artikel gewidmet haben.

Wassermelonen haben fast keine Kalorien und sind trotzdem sehr süß und saftig. Der hohe Wassergehalt hilft dabei Gifte aus dem Körper aus zu schwemmen. Wassermelonen enthalten eine bestimmte Aminosäure die die Fettverbrennung ankurbelt und ihre Ballaststoffe machen lange satt. 100 g Fruchtfleisch enthalten gerade mal 24 cal.

In Wassermelonen stecken sekundäre Pflanzenstoffe die freie Radikale abfangen und Zellschäden verhindern können. Wassermelonen haben sehr viel Vitamin A. Vitamin A ist gut für Haut und Haar.

Mini-Wassermelone

Sie ist eine Züchtung und im Prinzip eine ganz kleine Wassermelone. Sie ist derzeit so beliebt weil man sie bequem im Garten oder sogar auf dem Balkon selbst anbauen kann. Im Spätsommer sind die Melonen reif. Sie sind etwa 10-15 cm groß.

Cantaloupe

100 g Fruchtfleisch dieser Melone haben 35 cal.

Cantaloupemelonen haben ganz besonders viel Vitamin E. Vitamin E schützt uns vor UV Strahlung.

Diese Melone gehört zu den so genannten Zucker-Melonen und sie gilt als die beinah Süßeste von allen. Die Schale ist grün-gelb gemustert und ihr Fruchtfleisch ist orange und sehr saftig.

Ausgewachsen kann sie bis zu 1,5 Kilo erreichen.

Diese Melone wird für den italienischen Klassiker ‘Schinken und Melone’ gewählt.

Galia

Da ihre Schale aussieht, als wäre sie von einem Netz umspannt, wird sie auch die ‘Netzmelone’ genannt. Ihre Form ist kugelig und kann bis zu 1,5kg auf die Waage bringen. Die Galia kann sehr stark duften, wenn sie reif ist. 100g Fruchtfleisch haben 25 cal. In ihr enthalten sind viel Kalium und Natrium. Kalium ist wichtig und beteiligt an unserem Stoffwechsel.

Honigmelone

Sie kann bis zu 3 kg schwer werden und schmeckt noch süßer als die Wassermelone. Ihre Schale ist gelb und trägt Längsstreifen. 100 g Honigmelone haben 50 cal.

Sie hat von Mai bis Oktober Saison und kann bis zu 30 cm lang werden.

Die Frucht enthält Vitamin A, B1, B2 und Vitamin C sowie wichtige Mineralstoffe zum Beispiel sind Kalium, Calzium, Phosphor, Magnesium, Eisen und Zink enthalten.

Wir wünschen euch einen honigmelonensüßen Sommer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.