Unser Ratgeber: Samtweiche Füße mit Hausmitteln

Unsere 7 besten Tipps für gepflegte Sommerfüße und Nägel.

Der letzte Sommer und der Winter haben oft ihre Spuren auf unseren Füßen hinterlassen.

Die Nägel sind gelb und rissig, die Nagelhaut viel zu lang und Hornhaut hat sich breit gemacht.

Das Frühjahr aber ist bereits im Gang und bald können wir unsere hübschen Sandaletten und Flipflops auspacken. Aber nicht mit DIESEN FÜßEN!!

Hier kommen 7 Tipps, wie man mit einfachen Hausmitteln die Füße wieder in samtweiche Szene setzen kann.

Zunächst einmal beginnst du mit der ganz normalen Prozedur.

Das bedeutet du weichst deine Füße ein wenig ein und schiebst die Nagelhaut vorsichtig mit einem Holzstäbchen oder dem weichen Ende der Nagelfeile zurück. Die Nägel müssen eventuell gekürzt werden und dann kann es losgehen.

Hornhaut

Um die lästige Hornhaut los zu werden ist Apfelessig das perfekte Hausmittel.

Etwas Watte wird mit Essig getränkt und mit Pflastern auf den dicksten Stellen der Hornhaut befestigt. Nun kann der Essig über Nacht einwirken.

Wer das nicht mag, kann ein Fußbad mit Apfelessig. machen.

Beim Fußbad kommt eine ungewöhnliche zweite Komponente hinzu: Mundwasser!

Das Fußbad setzt sich zusammen aus einem Teil Apfelessig, einem Teil Mundwasser und zwei Teilen lauwarmem Wasser.

Die Füße werden 10-20 Minuten eingeweicht und anschließend mit einem Bimsstein oder Hornfeile vorsichtig bearbeitet.

Gelbe Nägel

Um die hässlichen Verfärbungen los zu werden nimmt man einfaches Backpulver.

Das Triebmittel ist ein wahres Küchen-oder Haushaltwunder. Man kann damit backen aber auch putzen, waschen und es funktioniert prima als Schönheits-Mittel.

Das Pulver wird zu einer Paste angerührt. Dazu verwendet man drei Teile Backpulver und 1 Teil Wasser.

Mit dieser Paste kann man den gesamten Fuß einreiben. Backpulver ist ein alkalisches Bleichmittel und hellt die Verfärbungen auf den Nägeln auf. Wenn man alle 14 Tage diese kurze Anwendung macht, ist man die gelben Nägel pünktlich vor dem Strand wieder los.

Peeling

Die Haut der Füße ist oft trocken und rissig oder schuppig.

Hier hilft der Kaffeesatz vom Morgen. Man reibt mit dem feuchten Pulver sanft die Füße ab. Dieses Peeling entfernt trockene Hautschüppchen und glättet die raue Oberfläche.

Feuchtigkeit

Ein traumhafter Moisturizer aus der Küche ist Olivenöl.

Es ist voller wertvoller, natürlicher Wirkstoffe. Wenn man Olivenöl über Nacht anwendet wird man sich am Morgen schon über ein tolles Ergebnis freuen können. Die Füße werden mit dem Öl eingerieben. Dann kommen Baumwollsöckchen darüber und ab in die Federn.

Beauty-Maske

Das ist ein Rezept, in welchem man sich wälzen möchte!

Diese Zutaten sorgen für ein sanftes Peeling und eine hohe Feuchtigkeitsversorgung der Haut.

Du benötigst einen halben EL braunen oder weißen Zucker

1 EL Kokosöl oder Olivenöl

2 EL Honig

Der Honig sorgt ausserdem dafür, dass kleine Risse in der Haut schneller verheilen. Der braune Zucker ist grobkörniger als der weiße und daher etwas besser in seinen Peeling-Eigenschaften.

Die Füße werden mit der Masse sanft eingerieben und man lässt alles ein bisschen einwirken. Danach kann man alles mit warmem Wasser abspülen. Der Sofort-Effekt ist garantiert.

Weichmacher

Es gibt ein Obst, das funktioniert durch die enthaltenen Aminosäuren und Vitamine wie ein perfekter Weichmacher.

Die Banane.

Man benötigt drei reife Bananen und zerdrückt diese zu einem Brei. Die Füße werden mit dem Brei eingerieben und man lässt alles etwa 20 Minuten einwirken.

Die Füße fühlen sich sofort ganz zart und ganz weich an. Wenn man die Bananen nicht verschwenden möchte, so kann man auch die Schale benutzen. Mit der Innenseite der Schale kann man die trockenen Fußsohlen einreiben.

Verfärbungen

Sollte es nun doch einmal ganz schnell gehen müssen, einem aber die Farbe der Fußnägel noch nicht ganz gefällt, so gibt es eine schnelle Hilfe.

Alles was du brauchst ist eine alte Zahnbürste und Zahnpasta.

Du putzt die Nägel genau so wie du die Zähne putzt und ‘schmirgelst’ sie dabei sanft ab. Das geht ganz einfach und funktioniert wirklich sehr gut.

Zahnpasta hilft auch bei den ersten Blasen an den Füßen wenn wir die Sommerschuhe noch nicht gewöhnt sind.

Die Blase wird mit Zahnpasta eingerieben und man lässt die Zahnpasta eine Weile einwirken. Diese Anwendung wird wiederholt, bis die Flüssigkeit aus der Blase vertrocknet ist.

Wir wünschen dir ganz viel Spass bei deiner ‘Pediküre aus dem Küchenschrank’.

Be FunctionFit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.