Fit und schlank in den Frühling

Mit Ernährung und Bewegung gegen die Frühjahrsmüdigkeit: Unser Ratgeber

Frühjahrsmüdigkeit wurde lange Zeit abgetan als Ammenmärchen.

Dabei existiert sie und hat realen Einfluß auf unser Leben und unseren Stoffwechsel.

So wirkt sie sich aus

Zunächst einmal setzt sich die die Bereitschaft herab irgendetwas zu leisten. Menschen sind sehr unterschiedlich betroffen und erleben die Mattigkeit ganz anders.

Wetterfühligkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Schwindel, Gereiztheit, Kreislaufschwäche und teilweise Gliederschmerzen gehören dazu. Auch Schlafstörungen sind ein Symptom.

Das ist eine richtig unangenehme, lange Liste zumal uns ein anderer Instinkt dazu rät dringend den ‘Frühjahrs-Putz’ einzuläuten.

Wo kommt sie her?

Frühjahrsmüdigkeit kommt von der Umstellung unseres Hormonhaushalts.

Da die Tage länger werden, wird vermehrt Serotonin ausgeschüttet, das ‘Schlaf-Hormon’ Melatonin wird jedoch herabgesetzt. Diese Umstellung ist anstrengend und macht müde.

Ausserdem braucht der Körper seine Zeit um sich an die neuen Licht- und Temperatur- Verhältnisse anzupassen. Gehen die Temperaturen hoch so senkt sich der Blutdruck und auch dieser Vorgang macht müde.

Wir brauchen 2-4 Wochen um die Anpassung zu schaffen.

Was tut man dagegen?

Ganz wichtig. Ergib Dich nicht diesem Gefühl von Müdigkeit. Es gibt keinen Grund sich zu schonen oder auszuruhen.

Wenn Du jetzt einen Mittagsschlaf machst, hilft das den Hormonen beispielsweise nicht sich neu zu sortieren sondern Du förderst damit wieder mehr Melatonin und verbrauchst Serotonin und alles dauert sogar länger.

Im Gegenteil:

Bewege Dich möglichst viel in der Sonne.

Mach Arme und Dékollee frei und lass die UV Strahlung in Dich hinein. Das ist im Augenblick die beste Medizin.

Hebe auch Deine Gesicht zur Sonne, aber mit Sonnenbrille, da ein Teil der wertvollen UV Strahlung über die Netzhaut aufgenommen wird. Durch Licht kann Dein Körper Serotonin herstellen und bald bist Du wieder im Gleichgewicht.

Bewegung und andere Tipps

Bewegung ist schon beinahe ein universelles Heilmittel und auch hierbei genau die richtige Empfehlung. Mit Bewegung an der frischen Luft und im Fitness-Studio, holst Du Deinen Blutdruck aus der Versenkung und begegnest der Müdigkeit.

Ausserdem aktivierst Du Deinen Stoffwechsel.

Dasselbe gilt für Wechselduschen, denn die machen Dich sehr schnell knackfrisch.

Viel trinken hilft gegen die Konzentrationsstörungen.

Ernährung

Im Winter haben wir wahrscheinlich fetter und deftiger gegessen und nun wird es Zeit die Ernährung wieder um zu stellen.

Der Säuregehalt des Körpers ist, durch erhöhten Verzehr von Fleisch, deutlich angehoben.

Obst und Gemüse sind möglicherweise etwas ins Hintertreffen geraten.

Das Frühjahr ist die perfekte Zeit um den Fleischkonsum drastisch zu reduzieren und somit den Körper bei seiner Umstellung zu unterstützen.

Nicht umsonst ist genau jetzt eigentlich ‘Fastenzeit’.

Es wird Zeit für saisonales, lokales Gemüse und Obst. Salate sind angesagt, kombiniert mit Vollkornprodukten und Samen.

Obstsäfte sind gute Vitaminbomben, die der Körper jetzt dankbar aufnimmt.

Der Frühjahrsputz von innen

Ein Entschlacken ist angesagt.

Durch die fettere und fleischhaltigere Ernährung des Winters sitzen wir noch auf ‘Altlasten’ die der Körper schwerer abbauen kann.

Das Frühjahr ist DIE Zeit zu entgiften und sauber zu machen. Weniger Müll belastet unseren Organismus weniger und wir starten einfacher in das Frühjahr.

Vermeide: Geflügel, Fleisch, Milchprodukte, industrielle Lebensmittel und Zucker.

Das allein gibt Dir einen Energie-Schub.

Angesagt sind: Vollkornprodukte, Früchte, Samen und Nüsse und grünes Blattgemüse! Überhaupt alles grüne Gemüse von der Gurke bis zum Brokkoli ist jetzt genau richtig, denn sie enthalten Chlorophyll und das reinigt unser Blut von Giftstoffen aus dem Winter.

Gewichtsreduzierung

Passt Du Deine Bewegung und Deine Ernährung jetzt an, dann werden automatisch ein paar Winterpfunde wieder verschwinden.

Nimm jetzt Zucker und Fleisch für eine Weile vom Tisch und ersetze durch Bewegung, Licht und Fitness.

Wir wünschen Dir ein inneres Frühlings-ErWACHen.

Be FunctionFit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.