Rezept: Süsskartoffeln mit Kichererbsenfüllung zum Weltvegetariertag

Sibylles vegane Küche

Dieses leckere, vegane Rezept passt wunderbar zur Jahreszeit.

Zudem ist heute der Welt-Vegetarier-Tag. Dieser jährlich stattfindende Tag wurde erstmals im Jahr 1977 gefeiert.

Passend also zum Datum ein äußerst leckeres und etwas ungewöhnliches Rezept.

Süßkartoffeln sind herrlich lecker und stecken voller guter Nährstoffe. Die Kichererbsen liefern zusätzlich reichlich Eiweiß. Das Gericht ist sehr gut als Vorspeise geeignet oder als Beilage aber es fungiert auch wie ein vollständiges Hauptgericht.

Ingwer, Curry und Knoblauch geben dem Gericht einen köstlichen orientalischen Touch.

Der Saft einer Limette liefert zusätzliche frische Vitamine.

Die Zutaten

Man nehme zwei mittelgroße Süßkartoffeln

Eine Dose Kichererbsen

Eine Limette

Knoblauch und Ingwer

Etwas Öl, Salz, Pfeffer, Curry und scharfes Paprikapulver

Hinzukommt eine Prise Zucker

Etwas Ruccola oder Blattspinat oder Salat

Die Zubereitung

Die Süßkartoffeln werden halbiert und mit der Schnittfläche auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt.

Die Kichererbsen müssen gut abtropfen und werden auch auf das Backblech gelegt. Dazu gibt man etwas Öl aber nicht zu viel. Alles wird bei 180-200° im Ofen für etwa 30 Minuten erhitzt.

Die Süßkartoffeln werden dabei einmal gewendet denn sie sollen richtig weich werden.

Die Kichererbsen werden auf dem Backblech mit Curry, dem Paprikapulver und etwas Salz gewürzt. Sie werden zwischendurch ab und an umgerührt. Dann wird alles aus dem Ofen heraus genommen.

In der Zwischenzeit konnte man den Knoblauch und Ingwer sehr fein hacken. Die Menge legt man dabei ganz individuell selbst fest. Die Limette wird ausgepresst. Ihr Saft wird mit etwas Wasser, dem Ingwer und dem Knoblauch, Salz, Pfeffer und etwas Zucker zu einem Dressing verrührt.

Mit einem Löffel kann man nun etwas aus den Süßkartoffelhälften herauslösen. Diese Masse wird wieder mit den Kichererbsen vermischt.

Die Süßkartoffeln werden mit dem Babyspinat oder Ruccola ausgelegt und nun mit der Kichererbsenmasse wieder gefüllt.

Wir wünschen ganz viel Freude mit diesem Rezept und einen guten Appetit !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.