Rezept: Gemüsecurry mit guten Zutaten

Das perfekte Rezept zum Winterbeginn.

Heute haben wir ein leckeres Rezept für euch mit lauter guten Zutaten, die es in sich haben. Zum Einen werden Gewürze verwendet die den Stoffwechsel ankurbeln und die uns tatsächlich ein Gefühl von Wärme vermitteln. Zum Anderen sind es gute Zutaten, die dem Immunsystem auf die Sprünge helfen wie zum Beispiel Ingwer.

Die Zutaten

2 Möhren von mittlerer Größe

1 Pastinake

1/2 Hokkaidokürbis

Ein paar kleine Tomaten zb. Cherrytomaten

Lauch

2 Knoblauchzehen

Ingwer-nach Geschmack

100g Gefrier-Erbsen

1 Dose Kokosmilch

1 Handvoll Rosinen

1 Handvoll Cashewnüsse

Currypulver

Zitronensaft

Sojasauce

Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker zum abschmecken.

Öl zum Anbraten

Koriander und CayennePfeffer (optional)

Die Zubereitung

Die Möhren und die Pastinaken werden gewürfelt. Der Kürbis ebenfalls denn er darf mit Schale zubereitet und gegessen werden.

Der Ingwer und der Knoblauch werden klein geschnitten und mit ein wenig Öl angebraten.

Der Kürbis kann dann mit in die Pfanne gegeben werden.

Die Tomaten werden klein geschnitten und ebenfalls mit hinzugefügt. Die Kokosmilch wird mit ein wenig Wasser verdünnt und zum ablöschen in die Pfanne gegeben.

Nun kann das Currypulver eingerührt werden und etwas Zitronensaft beigegeben werden. Das Ganze muss nun 20 Minuten köcheln. Nach 10 Minuten kann der kleingeschnittene Lauch und können die Erbsen ebenfalls mit in die Pfanne.

Zum Schluss fügt man die Cashewnüsse und die Rosinen mit bei.

Wenn man es etwas schärfer liebt so kann man nach Belieben natürlich Cayennepfeffer mit hinzufügen. Wer hat, kann zum Servieren ein paar Korianderblättchen auf das Gericht legen. Man kann das Curry einfach so essen oder sehr gut zu Reis oder Kartoffeln servieren.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.