Rezept: Sellerie-Stampf mit Chilibohnen

Ein außergewöhnliches Rezept mit saisonalen Zutaten.

Sibylle hat wieder einmal in ihr handgeschriebenes Kochbuch geguckt, um mit saisonalen Produkten etwas Leckeres zu zaubern.

Sellerie ist jetzt überall zu bekommen und ein Brei daraus, also ein Stampf, ist nicht nur besonders lecker sondern auch besonders gesund.

Dazu kommen Kartoffeln, Knoblauch und Chili. Das Gericht kurbelt den Stoffwechsel an, unterstützt die Fettverbrennung und ist natürlich nicht nur vegetarisch, sondern auch vegan. Die Bohnen liefern, anstelle von Fleisch, das wertvolle Eiweiß.

Die Zutaten für etwa 6 Personen

1 kleinere Sellerieknolle

200g grüne Bohnen

1 rote Zwiebel

Eine Chili-Schote

Kleine Kartoffeln, die Anzahl kann sich jeder selbst überlegen

Sojamilch oder Mandelmilch und etwas pflanzliches Fett

Ein säuerlicher Apfel

Die Zubereitung

Der Sellerie wird großzügig geschält, die Kartoffeln wie gewöhnlich.

Beides wird in Würfel geschnitten und in Salzwasser weichgekocht. Die Bohnen werden in der Zwischenzeit geputzt und gekocht.

Die Zwiebeln, Knoblauch und die klein gehackte Chilischote werden in etwas Öl an gedünstet.

Sobald Sellerie und Kartoffeln weichgekocht sind lässt man alles gut in einem Sieb abtropfen. Nun gibt man das Gemüse in den Topf zurück und gibt etwas von der Mandelmilch hinzu sowie etwas von dem pflanzlichen Fett. Alles kann nun mit einem Pürierstab zu Brei verarbeitet werden und ganz nach Geschmack gewürzt.

Die Bohnen werden nun zum Zwiebelmix gegeben und der Teller kann mit dem Stampf angerichtet werden. Nach Geschmack kann man ein paar säuerliche Apfelscheiben hinzufügen. Das Gericht ist eine sehr gute Beilage, kann aber selbstverständlich auch als Hauptgang verzehrt werden.

Wir wünschen gutes Gelingen bei der Zubereitung und viel Freude beim Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.