Video-Workout: After-Work Cool-Down

Unsere 3 besten Übungen für ein effektives Bauchtraining nach einem heißen Tag.

Wenn man am Bauch abnehmen möchte, genügen reine Bauchübungen nicht.

Die Muskelgruppe ist viel zu klein um genügend Mitochondrien aufbauen zu können. Mitochondrien sind die Fettverbrenner-Zellen in der Muskulatur.

Außerdem entscheidet allein die Genetik wo man am ehesten Fett abbauen wird. Und wir alle wissen, dass oftmals der Bauch die letzte Stelle am Körper ist, die abnimmt.

Um also tatsächlich in der Körpermitte Fett abzubauen ist ein Ganzkörpertraining die bessere Maßnahme.

Und natürlich muss einem auch ganz einfach klar sein, dass zusätzlich eine Ernährungsumstellung her muss, um den Pfunden effektiv zu Leibe zu rücken.

Gegenwärtig haben wir hohe Temperaturen und natürlich ist es richtig anstrengend, im Anschluss an einen langen Tag, auch noch wirkungsvoll zu trainieren. Wir stellen daher unsere drei besten Übungen vor, wie man trotzdem und besonders nach einem langen Tag, in kurzer Zeit noch ein wirksames Training absolvieren kann.

Die Übungen sind ganz einfach und man kann sie zu Hause machen.

Das Training wird dich beleben und fit für einen schönen Sommerabend machen.

In etwas über 10 Minuten hast du einen guten, kleinen aber feinen Workout geschafft.

Beginne damit 1 Minute lang schnell auf der Stelle zu laufen um dich ein wenig auf zu wärmen.

Übung 1

Stelle dich stabil auf. Deine Füße sind etwas über Schulter breit auseinander. Nun spannst du Bauch und Po fest an. Deine Arm streckst du auf Schulterhöhe nach links und rechts gerade von dir. Beuge dich mit geradem Rücken nach vorne. Mit der linken Hand berührst du nun deine rechte Fußspitze. Der andere Arm zeigt dabei senkrecht nach oben.

Nun wechselst du zur anderen Seite. Die rechte Hand berührt den linken Fuß und so weiter. Führe diese Übung 2 Minuten lang durch.

Nach den 2 Minuten gehst du 1 Minute ganz entspannt auf der Stelle. In dieser Minute soll sich dein Puls wieder ein wenig beruhigen bevor du die zweite Übung beginnst.

Übung 2

Du stellst dich wieder gerade und stabil auf und spannst Bauch und Gesäß fest an. Nun hebst du das linke Knie gerade vor deinen Bauch, so dass Oberschenkel und Unterschenkel einen rechten Winkel ergeben. Du führst deinen Fuß wieder nach unten ohne ihn jedoch abzusetzen. Du ziehst den Fuß einen großen Schritt weiter zur Seite und beugst das linke Knie.

Mit geradem Rücken beugst du dich einmal nach vorne. Wiederhole diese Übung einmal für jede Seite.

Jede Seite trainiert dabei 1 Minute lang. Danach marschierst du wieder 1 Minute lang auf der Stelle um die Muskulatur zu entspannen.

Übung 3

Bei dieser Übung beginnst du mit einem tiefen Squat. Die Hände legst du auf Höhe deines Brustbeins ineinander. Sobald du aus dem Squat wieder in die Höhe gehst, ziehst du ein Knie an der Seite hoch, so dass Oberschenkel und Unterschenkel ungefähr einen rechten Winkel ergeben. Drehe dich mit dem Oberkörper jeweils zu der Seite des angehobenen Knies.

Führe diese Übung wieder im Wechsel links und rechts für die nächsten 2 Minuten durch. Danach läufst du wieder 1 Minute auf der Stelle.

FunctionFit bietet dir auch gerne an ein Ernährungsgespräch online mit dir durchzuführen. Wenn du Interesse hast, lass uns einfach in den Kommentaren wissen.

Be FunctionFit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.