Express-Workout: Dynamic-Moves

Unsere 6 besten Übungen für ein schnelles, effizientes Training für den ganzen Körper.

Um ein paar der ganz wesentlichen sportlichen Ziele zu erreichen ist oft ein Training für den gesamten Körper das Beste.

Zum Beispiel, wenn man Muskeln aufbauen möchte um sich für eine andere Sportart, wie Jogging, fit zu machen.

Oder wenn man die Ausdauer verloren hat und allzu schnell ins Schnaufen gerät, wenn es mal ein Treppenhaus zu überwinden gilt.

Auch dann, wenn man sich energielos fühlt und endlich mal den Kreislauf in Schwung bringen möchte.

Selbstverständlich ist ein Ganzkörpertraining auch das Günstigste wenn man abnehmen möchte. Je mehr Muskeln wir im Körper haben, desto mehr Körperfett können wir verbrennen. Selbst dann, wenn wir ‘garnichts’ tun, also schlafen oder gemütlich auf dem Sofa liegen.

Hier kommen unsere fünf besten Übungen, wie man sich einen hervorragenden Kickstart in den Tag gibt. Diese Übungen kurbeln den Stoffwechsel an, machen wach und fit und bauen kostbare Muskeln auf.

Übung 1 WARMUP

Mit dieser Übung ist es ganz einfach den Puls schnell zu erwärmen. Beuge die Ellenbogen so, dass ein rechter Winkel zwischen Oberarmen und Unterarmen entsteht.

Die Handflächen zeigen nach unten. Nun machst du kleine Sprünge und ziehst ist dabei abwechselnd die Knie nach oben so, dass die Knie die Handflächen berühren.

Führe diese Übung 2 Minuten lang durch.

Danach gehst du 2 Minuten lang in ein komfortables Gehen auf der Stelle. In diesen zwei anschließenden Minuten soll dein Puls wieder ein bisschen runterkommen. Danach kannst du zur zweiten Übung übergehen.

Übung 2 SQUAT

Diese ‘Kniebeugen’ machst du nun wieder 2 Minuten lang. Achte darauf den Po weit nach hinten zu schieben und den Oberkörper möglichst gerade zu halten. Deine Knie sollten am tiefsten Punkt immer hinter deinen Fußspitzen sein. Mache die Squats zügig und halte 2 Minuten durch.

Danach kannst du wieder in eine Erholphase gehen und etwa 2 Minuten lang auf der Stelle laufen oder ein paar einfache Bewegungen machen, die aber den Puls nicht wieder aktivieren.

Übung 3

Beuge dich mit geradem Rücken vor. Deine rechte Hand berührt deine linke Fußspitze. Der linke Arm ist weit nach hinten gestreckt. Nun wechselst du zur anderen Seite. Das bedeutet deine linke Hand berührt nun deine rechte Fußspitze und der rechte Arm ist weit nach hinten gestreckt. Führe diese Übung in einem schnellen Wechsel 2 Minuten lang durch, bevor Du wieder 2 Minuten lang in Bewegung bleibst ohne dich intensiv anzustrengen.

Übung 4

Diese schöne Bewegung kannst du überall machen. Du kannst den hinteren Fuß auf deinem Sofa ablegen oder auf einer Parkbank. Du musst nicht zwingend Gewichte mit dir führen. Teste es einmal für dich aus, die Übung wird mehr oder weniger anstrengend je größer deine Schrittbreite ist. Pro Bein nimmst du dir nun 1 Minute vor bevor du wieder 2 Minuten lang in leichter Bewegung bleibst.

Übung 5 Crunches

Für Crunches benötigst du eine Matte oder eine Decke. Der Rücken soll sich angenehm fühlen. Leg dich mit dem Rücken auf deine Matte. Die Beine winkelst du an und stellst die Füße fest auf den Boden. Deine Hände berühren deine Ohren. Die Ellenbogen zeigen weit nach außen. Nun rollst du dich mit dem Oberkörper hoch in Richtung deiner Knie.

Anschließend legst du den Oberkörper wieder ab. Achte darauf die Halswirbelsäule immer in Verlängerung deines Rückens zu halten.

Die Ellenbogen sollen immer schön nach außen zeigen. Wiederhole diese Bewegung gleichmäßig ohne zu reißen. Versuche 2 Minuten durchzuhalten bevor du wieder zu entspannten Bewegungen übergehst die 2 Minuten lang dein Puls beruhigen.

Übung 6 COOLDOWN

Stelle dich stabil hin. Nun ist dein Gleichgewicht gefragt.

Ziehe das rechte Knie hoch und umfasse es mit beiden Händen. Nun ziehst du das Knie möglichst nah an den Körper und findest eine stabile Position. 1 Minute lang führst du nun Kreise mit deinem Fuß, einmal links herum und einmal rechts herum, durch. Dann wechselst du zum anderen Bein.

Wenn du diesen Workout jeden zweiten Tag machst, bringst du dich effizient deiner Sommer-Fitness näher.

Gerne führen wir ein solches Training, mit dir gemeinsam, in einem Zoom-Call durch. Hinterlass uns einfach eine Nachricht in den Kommentaren.

Berlinerinnen sind ab sofort herzlich eingeladen, sich bei uns zu melden. In unserem FunctionFit-Club können wir dieses Training auch gemeinsam absolvieren.

Be FunctionFit!

Video-Quelle: Mojo App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.