Video-Workout: Bauch-Beine-Po und Hüfte

3 tolle Übungen, die den ganzen Körper straffen und beweglich machen.

In unserem heutigen Video Workout verbinden wir wieder das Training verschiedener Körperbereiche.

Mit diesen drei Übungen kannst du deine Hüfte mobilisieren und gleichzeitig den ganzen Körper straffen. Der Fokus liegt natürlich wieder beim Bauch, den Beinen und dem Po. Aber auch der Rücken wird gefordert.

Diese drei Übungen kannst du im Stehen machen. Du benötigst keine Gewichte.

Bevor du los legst, erwärme dich bitte 2 Minuten lang. Damit ist gemeint, daß du z.B. zügig auf der Stelle gehst. Nimm die Arme dabei in einer natürlichen Bewegung mit. Dein Ziel ist es deinen Puls ein wenig hoch zu bringen und deine Körpertemperatur zu erwärmen.

Übung 1

Nun hast du 2 Minuten für die erste Übung. Stell dich stabil hin. Die Hände stützt du in die Hüften.

Nun hebst du das rechte Knie vor dir hoch und rotierst es zu Seite, nach rechts aussen.

Das Knie sollte dabei nicht an Höhe verlieren. An der Seite senkst du den Fuß wieder zum Boden und tippst nur einmal auf.

Nun hebst du das Knie an der Seite und ziehst erst seitlich wieder hoch, bevor Du das Knie wieder vor dich drehst.

Dann gehst du in die Ausgangsposition zurück.

Du kannst die Übung intensivieren indem du an der Seite den Fuß nicht auftippst sondern ihn in der Schwebe hältst.

Nach einer Minute wechselst du das Bein.

Führe die Bewegung in ‘flüssigen’ Wiederholungen durch.

Nach den 2 Minuten, gehst du in eine so genannte ‘warme Pause’, d.h. du läufst wieder komfortabel auf der Stelle, so dass dein Puls sich nun etwas absenkt, du aber warm bleibst. Jetzt bist du bereit für die zweite Übung.

Übung 2

Geh wieder in die gleiche Ausgangsposition. Nun pendelst du eine Minute lang mit dem rechten Fuß zuerst diagonal vor den Körper und wieder zur Seite. Du stellst den Fuß die ganze Zeit nicht ab.

Hebe das Bein an der Seite bewußt höher und halte deine Körperspannung.

Du kannst die Übung intensivieren wenn du das Pendel einmal vor dir machst und einmal hinter dir. Achte darauf wirklich jeweils zu den Seiten zu schwingen ohne zu weit nach vorne zu geraten. Nach einer Minute wechselst du das Bein.

Hierbei trainieren der Bauch, der Po, und die Beine- speziell die Innen-und Außenschenkel.

Dann gehst du wieder in eine zweiminütige ‘warme Pause’.

Übung 3

Zunächst einmal machst du jetzt wieder die 2 Minuten lange ‘warme Pause’.

Für die dritte Übung stellst du dich wieder stabil hin aber beugst dich im Rücken ganz leicht nach vorne. Nun hebst du das rechte Knie hoch vor den Bauch und ziehst dann das Bein nach hinten durch. Achte darauf, das Bein dabei nicht zu strecken sondern einen beinahe rechten Winkel zwischen deinem Oberschenkel und Unterschenkel zu erhalten.

So trainiert dein Rücken, natürlich trainieren die Beine mit und der Po kommt auch nicht zu kurz. Der Bauch trainiert in dieser Übung, weil er stabilisieren muss. Denn immerhin stehst du während der ganzen Übung nur auf einem Bein.

Die Arme nimmst du wieder in einer natürlichen Bewegung mit. Nach 1 Minute wechselst du das Bein.

Du hast nun ein wirkungsvolles Ganzkörpertraining absolviert und kannst dich jetzt ein bisschen dehnen. Hier im Blog findest du die komplette Anleitung für ein vollständiges Stretching.

Ist dir der Trainingsablauf nicht ganz verständlich? Wir gehen gerne den kompletten Workout einmal mit dir durch. Hinterlass uns einfach eine kleine Nachricht in den Kommentaren und wir melden uns bei dir.

Be FunctionFit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.