Strapazierte Augen: Das hilft sofort um wieder klar zu sehen

Augengymnastik: Unsere besten Übungen und unser Ratgeber.

Nicht nur im Home-Office, sondern generell bei der Arbeit und auch in der Freizeit, sitzen wir viel zu viel vor verschiedenen Monitoren.

Und nach getaner Arbeit setzen wir uns gleich wieder an einen Bildschirm zum Fernsehen oder wir schauen eine Serie auf Netflix.

Auf die Dauer ist dies eine ganz ordentliche Belastung für unsere Augen, insbesondere für den Sehnerv.

Die Folgen sind müde, trockene und brennende Augen. Wir sehen verschwommen oder nur noch unscharf. Kopfschmerzen und Schwindelgefühle gesellen sich dazu und wir sind wesentlich schneller ausgelaugt und unkonzentriert.

Mit ein paar Tricks und Kniffen und mit ein paar kleinen Übungen kann man sich in wenigen Augenblicken effektiv helfen.

Arbeitet man viel am Bildschirm so neigt man zu Kurzsichtigkeit aufgrund überanstrengter und einseitig belasteter Augen.

1) Arbeitsplatz

Versuche deinen Arbeitsplatz ergonomischer einzurichten. Wir haben vor einiger Zeit einen Blog dazu geschrieben, wie deine Körperhaltung, deine Blickrichtung und alle Abstände korrekt sind um entspannter arbeiten zu können.

2) Licht

Die Beleuchtung spielt eine wichtige Rolle. Nach Möglichkeit solltest du bei Tageslicht arbeiten können. Kannst du das möglicherweise zu Hause nicht erreichen so empfehlen wir eine Tageslichtleuchte.

3) Der Raum

Achte darauf regelmäßig zu lüften denn das verbessert das Raumklima und schützt vor trockener Luft. Es gibt luftreinigende Büropflanzen. Auch dazu findest du einen Blog von uns.

4) Pausen

Plane dir regelmäßige Pausen ein und zwar ohne dein Smartphone und nach Möglichkeit an der frischen Luft. Suche dir einen Punkt in weiter Ferne und fokussiere ihn für ein paar Minuten. Das entspannt deinen Sehnerv.

5) Wasser

Achte darauf viel zu trinken, denn je besser dein Körper mit Flüssigkeit durchflutet ist, desto mehr kann er an die Augen abgeben.

6) Massage

Schließe deine Augen und massiere sie sanft. Du wirst merken welch unglaublich entspannenden Effekt du direkt verspürst.

7) Übungen für eine schnelle Hilfe

– Blinzle 1 Minute lang schnell aber trotzdem locker und entspannt. Das trainiert die Augenmuskeln und versorgt deine Augen mit Tränenflüssigkeit.

– Stelle dir ein großes Kreuz vor dir im Raum vor. Nun schaust du zu allen Eckpunkten des Kreuzes. Also ganz weit nach oben ganz weit nach unten sehr weit nach links und auch nach rechts. Bewege dabei nicht den Kopf sondern nur die Augen.

– Massiere deine Augenhöhlen. Mit den Fingerkuppen ertastest du den knöchernen Rand deiner Augenhöhlen beginnend bei der Nase über die Augenbrauen bis hin zur Schläfe.

– Wiederhole die Übung mit dem Blick auf ein fernes Ziel. Diese kleine Übung kann sogar Kopfschmerzen direkt mildern.

– Koche dir einen schwarzen Tee, am besten mit zwei Beuteln. Diese lässt du nun etwas auskühlen und legst sie dann auf deine geschlossenen Augen. Entspanne dich für ein paar Minuten. Der Tee wird dir wohl tun von innen und auch von außen seine Wirkung entfalten.

– Schließe die Augen und öffne nur eines wieder. Nun fokussierst Du einen Punkt nah vor Dir bis Du ihn gut sehen kannst. Schließe die Augen wieder und nun ist das andere Auge dran.

– Dies Übung kannst Du beliebig wiederholen mit Zielen die weiter weg sind oder ganz weit entfernt.

– Beschreibe mit Blicken eine vor Dir im Raum liegende große 8. Nun wiederholst Du die Übung nur liegt die 8 diesmal vor Dir im Raum.

Wir empfehlen diese Übungen, wie eine tägliche, kleine Routine in den Arbeitstag ein zu bauen. Je regelmässiger du sie wiederholst, desto effektiver wird das Training.

Wir wünschen Euch viele, schöne Augenblicke!

Be FunctionFit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.