Eiweißlieferanten: 25 Top Lebensmittel

Unsere Liste der Top 25 Eiweißlieferanten.

Eiweiß ist sehr wichtig für viele Abläufe im Körper. Es kurbelt den Fettstoffwechsel an und lässt Muskeln wachsen. Eiweiße bestehen aus Aminosäuren und diese sind das Baumaterial der Muskelfasern.

Eiweiß macht ausserdem satt da der Körper lange braucht zum es zu verstoffwechseln.

Bei einer proteinreichen Ernährung bleibt der Blutzucker konstant da der Körper nur wenig Insulin ausschüttet und Proteine, abends gegessen, helfen

bei einem angenehmen, erholsamen Schlaf.

Man kann Proteine ‘künstlich’ über Shakes, Riegel und andere Eiweißprodukte zu sich nehmen.

Wir zeigen Dir jetzt aber unsere Liste der TOP 25 Eiweiß-Helden aus der natürlichen Ernährung.

Milch

Milch Enthält gutes Eiweiß und viele weitere Vitamine. Biotin sorgt für schöne Haut und Haare. 1 Glas Buttermilch liefert 6g Eiweiß

Haferflocken

Ein hervorragender Energieleieferant und Ballaststofflieferant zugleich. Haferflocken sind voller B-Vitamine und Mineralstoffe und voll pflanzlichem

Eiweiß. Ein ‘Muss’ auf jedem Frühstückstisch, da diese Kombi das Immunsystem stärkt und den Blutzucker optimal reguliert.

Soja-Schnetzel

Das getrocknete Soja-Fleisch toppt Tofu im Proteingehalt und im Geschmack. Es lässt sich mega einfach verwenden indem man es mit etwas

Gemüsebrühe kurz ziehen lässt und dann einfach zB. in eine leckere vegane Bolognese verwandelt.

Kidneybohnen

Sie gehören mit zu den besten pflanzlichen Eiweißquellen und lassen sich sich sehr bequem verwenden.

Rindfleisch

Das tierische Protein aus dem Rindfleisch erreicht fast die Höchstwerte, nämlich mit einer biologischen Wertigkeit von 92, fast Eier-Niveau. Zudem

spendet es jede Menge lebenswichtiges Eisen.

In 100g Filet finden sich 21g Protein. In Hack sind es 20g. Steak schafft 22g und das Roastbeef 23g.

Thunfisch

In 100g Thunfisch sind ebenfalls mehr als 20g Eiweiß enthalten. Egal ob er frisch gegessen wird oder aus der Dose.

Lachs

Lachs liefert reichlich Eiweiß, bringt aber gleichzeitig viele gute Omega-3-Fettsäuren. Zusätzlich enthält er Vitamin A, B1, B6, B12 sowie Zink und

Selen.

Hüttenkäse

Hüttenkäse ist kalorienarm und fettarm und liefert pro 100g etwa 13g Protein.

Hühnereier

Ein Ei liefert 7g Protein und somit die biologische Wertigkeit von 100. Die biologische Wertigkeit gibt an, wie gut der Körper Eiweiße aus der Nahrung

in Muskelmasse umwandeln kann.

Garnelen

Sie sind die reinsten Eiweißbomben und extrem fettarm. 100g enthalten gerade mal 87 Kalorien.

Kidneybohnen

Aus der Dose, sind sie sehr einfach und schnell verwendbar auch für die vegetarische und vegane Küche. Hülsenfrüchte allgemein gehören

zu den Top-Protein-Bringern.

Putenbrust

Putenfleisch ist extrem fettarm. Pro 100g ist es gerade mal 1g Fett. Dafür aber enthalten 100g bereits 24g Eiweiß. Hinzu kommt wertvolles Vitamin

B6.

Nüsse

Nüsse sind Kalorienbomben aber mit Bedacht eingesetzt liefern sie viele Proteine und Vitamine sowie Magnesium und Zink.

Erdnüsse liefern pro 100g 25g Protein und liegen somit oberhalb der Protein-Werte eines Steaks.

Hähnchenbrust

Hähnchenfleisch ist vergleichbar mit Pute. Fettarm und eiweißhaltig ist Hähnchen ein prima Protein-Geber.

Sojabohnen

Das pflanzliche Eiweiß besteht aus allen essenziellen- also lebenswichtigen- Aminosäuren. Die biologische Wertigkeit liegt bei 84 und erreicht damit beinahe Fleisch-

Niveau.

Hackfleisch

Hack ist ein guter Protein-Lieferant aber es gibt Unterschiede im Fettgehalt. Gemischtes Hack ist fetter als reines Rinderhack oder Tatar.

Linsen

Linsen, wie alle Hülsenfrüchte sind Toplieferanten an Eiweiß. Außerdem enthalten sie reichlich Zink, welches das Immunsystem stärkt.

Kochschinken

Ein leckerer Eiweißlieferant aber pass auf, dass Du nicht ein Fleisch-‘Imitat’ in Händen hältst. Du erkennst es daran, dass die Fleischfasern kreuz und

quer verlaufen. Finger weg davon!

Erbsen

Erbsen sind ein echtes Mineral-Wunder. Zudem haben sie sehr viel Eiweiß und:

Eisen, Zink, Kupfer, Kalium, Calcium und viele Vitamine!

Hüttenkäse

Der Cottage Cheese ist kalorienarm und fettarm und liefert 13g Protein pro 100g.

Wildreis

Schwarzer Wildreis punktet gegenüber weißem Reis bei den Proteinen. 100g brauner Reis hat zB. nur 7g Protein.

Der schwarze Wildreis ist eigentlich gar kein echter Reis. Es ist der Samen eines wild wachsenden Wassergrases. Richtig, richtig gut ist schwarzen

und weißen Reis zu mischen weil es auch optisch, auf dem Teller, etwas her macht.

Käse

Top Lieferant ist der Parmesan mit 35g Eiweiß pro 100g. Harzer Käse hat immerhin 30g. Es folgen Bergkäse mit 29g und Emmentaler mit 28g.

Ziegenkäse liefert auch 28g. Andere wie Tilsitter mit 27g und Gouda mit 25g sind respektable Protein- Lieferer. Butterkäse bringt bringt zwischen 17-

26g. Am Ende steht der Mozzarella mit 19g.

Quinoa

Quinoa besitzt Spitzeneigenschaften für den Muskelaufbau.

Es liefert viel Eiweiß und reichlich Magnesium und Lysin. Lysin ist ein extrem wichtiger Muskelbaustein.

Vollkornnudeln

Nudeln liefern mehr als nur Kohlehydrate. Die Vollkornvariante ist richtig gesund und hat in Bezug auf Eiweiß absolut die Nase vorn. Auch was

Ballaststoffe anbelangt.

Tofu

Wenn man ihn gut würzt und scharf anbrät gelingen auch Tofu-Gerichte. Tofu enthält wenig Fett und Kohlehydrate dafür aber viel Eisen, Magnesium,

Kalium, Calcium und Zink.

Wir wünschen Euch einen (protein-)reichgedeckten Tisch.

Be FunctionFit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.